Sebastian Beese

Sebastian Beese

Sebastian Beese

Dr.
Lehrbeauftragter für Geschichte
SHSS-HSG
52-7208
Müller-Friedberg-Strasse 6/8
9000 St. Gallen
Schwerpunkte Dissertationsprojekt: "Experten der Erschließung. Die Akteure der deutschen Kolonialtechnik in Afrika"
Forschungsgebiete
  • Technikgeschichte
  • Kolonial- und Kolonialtechnikgeschichte
  • technische Expertenkulturen
Weitere Forschungsgebiete
  • Wissenschaftsgeschichte
  • Sächsische Regionalgeschichte
Ausbildung
  • 2014 - 2018 Doktorand am Lehrstuhl für Allgemeine Geschichte, Prof. Hirschi
  • 2010 - 2013 Masterstudium Geschichte an der Technischen Universität Dresden
  • 2007 - 2010 Bachelorstudium Geschichte an der Technischen Universität Dresden
Berufserfahrung
  • 2011 - 2012 Studentische Hilfskraft für den Sonderforschungsbereich 804 am Lehrstuhl für Wissenschafts- und Technikwissenschaftsgeschichte
  • seit 2013 historische Auftragsforschung: Schloß Großkmehlen
  • seit 2014 Assistent am Lehrstuhl für Allgemeine Geschichte, SHSS, an der Universität St.Gallen
Lehraktivitäten
  • seit FS 2015: Technik, Macht, Imperialismus in der Neuzeit
  •        FS 2018: Freiheit, Wildnis, Sklaverei. Afrikanische Geschichte im Film
Vorträge

"The Increased Prominence of German Colonies in Africa through the Work of German Engineers" Workshop: Science, Race and Identity in the Global South, Bern (13. Oktober 2014) - Tagungsbericht

"Ideologie der Erschließung. Kolonialbahnen in Deutsch-Ostafrika" Gehalten an der TU-Dresden (03.05.2016) - Veranstaltungsübersicht

"An den Grenzen der Zivilisation – Die Akteure der deutschen Kolonialtechnik in Afrika" Tagung: Frontiertechnologien – Technik in extremen Umwelten, Technikgeschichtliche Jahrestagung des VDI, Bochum (3./ 4. März 2017) – VDI-Nachrichten

"Deutsche Ingenieure in den Kolonien. Leben, Arbeiten und Sterben in Afrika (1900-1914)" Forschungskolloquium zur Technikgeschichte, Berlin (28. April 2017)

"(Post-)Koloniale Visionen. Deutsche Ingenieure und die Industrialisierung Afrikas" Tagung: 2000Revisited. Rückblick auf die Zukunft Institut für Technikfolgenabschätzungund Systemanalyse, Karlsruher Institut für Technologie (KIT) (5./6. Mai 2017) – 2000revisited 

"Deutsche Gleise im tropischen Afrika. Von der kolonialen Schmalspur zur Tanganjikabahn" Öffentliche Vorlesung: VDI-Südwest, Stuttgart (19. Februar 2018)  

"Experten der Erschließung. Die Akteure der deutschen Kolonialtechnik in Afrika und Europa zwischen dem Ende des 19. und der Mitte des 20. Jahrhunderts" Kolloquium, gehalten an der TU-Dresden (29. Mai 2018)

"‘Opferfreudige Ingenieure‘ in Deutsch-Ostafrika. Der Bau der Tanganjikabahn (1905-1914)" Öffentliche Vorlesung: VDI-Bezirksverein, Hannover (15. Oktober 2018)